Drei Punkte für Kies

Nach dem grandiosen Auftakt am vergangenen Wochenende geht es am Samstag nun gegen Freiburg. Dieses Mal, ohne die Befürchtung auf einen Ex-Spieler zu treffen, an den ich schon einmal mein Herz verloren habe. Auch auf die Statistiken möchte ich verzichten. Die sprechen eine recht deutliche Sprache und auch wenn es kein leichtes Spiel wird, so sagen die Zahlen doch einen Sieg unserer Jungs voraus.

Ja, wenn die Zahlen dann so ein Spiel entscheiden können. Das tun sie aber nicht, was heißt, wir treffen auf einen Gegner, der es in sich hat und in dieser Saison schon viel Kampfgeist beweisen konnte. Freiburg hat sich in den letzten Jahren immer mehr in den Fokus gedrängt, spielt konstanter und greift dieses Saison nun auch auf die internationalen Plätze an. Freiburg will oben mitspielen und wenn sie gewinnen, können sie theoretisch auf den vierten Tabellenplatz rutschen.

Trotzdem glaube ich, dass wir Chancen auf drei Punkte haben. Wir wollen den Anschluss an die Bayern nicht verlieren, wie haben die letzten Spiele einen immensen Kampfgeist und Spielfreude gezeigt. Wir haben eine top Mannschaft, die inzwischen auch zueinander gefunden hat. Und vor allem steht Kies 100 Ligator an. Ich bin recht zuversichtlich, dass er sich das zum Geburtstag (für alle die es noch nicht mitbekommen haben: der Gute wird heute 29) schenken wird. Und wenn er gut drauf ist, macht er gleich zwei und reiht sich damit in die Liste der Spieler ein, die gegen Freiburg die meisten Tore in einem Spiel geschossen haben. Dafür sind tatsächlich nur zwei Treffer nötig.

Abergläubische würden an dieser Stelle zwar darauf hinweisen, dass drei der fünf besten Treffer in dieser Saison nicht mehr in Leverkusen sind (Ballack, Barnetta, Derdiyok) aber ich denken, das sollte uns nicht abschrecken. Ich glaube an einen klaren Sieg. Mindestens ein 2:1, auch wenn es sicher nicht ganz so leicht wird. Das letzte Spiel gegen Freiburg haben wir gut gewonnen, das davor nicht. An das Spiel kann ich mich nicht mehr erinnern. Um so besser ist mir in Erinnerung geblieben, wie ein paar Leverkusenfans versucht haben, den Freiburgern Robin Dutt mitzugeben. Vergeblich. Man tätschelte uns mitleidig die Schulter und wünschte uns für die sportliche Zukunft alles Gute. Ich bin mir ganz sicher, diese Szenen wird nach dem Spiel niemand sehen. Unser Trainergespann wird sicher wieder den richtigen Riecher beweisen und die perfekte Mannschaft auf den Rasen schicken. Und dann können wir uns zusammen über drei weitere Punkte freuen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s